FunDorado Testbericht

FunDorado Testbericht

Das Angebot von FunDorado Cams

FunDorado ist in erster Linie ein Portal für Livecams. Der Name der Website beschreibt bereits treffend, worum es geht. Ein El Dorado für Fun – also Spaß, und zwar in sexueller Hinsicht. Die Website ist verspielt und farblich in sanften Lilatönen gehalten. Nach dem Motto des Erotikportals, dessen Betreiber aus Hamburg stammen: in geilem Lila.  Blümchensex wird auf den Seiten von FunDorado nicht angeboten. Das Portal besteht aus einer großen Anzahl an Livecams, einer riesigen Online-Videothek, aus der eifrig gestreamt werden kann, und einer Community mit Bildergalerien.

Livecams mit süßen Girls

Hunderte lüsterne Camgirls sind auf mehreren Livecam-Seiten zu finden und warten dort auf Ihren Besuch. Kein Wunsch bleibt dabei unerfüllt. Die Girls bieten versaute Gruppenchats, Privatchats, heiße Fummeleien, Live-Sex und außergewöhnliche Sex-Anleitungen. All das kann zudem anfangs im kostenlosen Probeabo getestet werden. An einem kleinen grünen Punkt am Profilbild der Camgirl ist sofort erkennbar,  ob diese gerade online sind oder nicht. Möchte man das komplette Angebot nutzen, sind eine Registrierung und ein Abonnement erforderlich. Wie bereits erwähnt, gibt es auch ein anfangs kostenloses Probeabo. Das All-Inclusive-Paket ist eine Erotik-Flatrate, in der alle Leistungen von FunDorado enthalten sind.

Heißer Sex vor der Livecam

Die Livecams bieten rund um die Uhr und 7 Tage die Woche heiße Sexspiele und erotische Unterhaltung. Vor der Livecam laden die Girls zu intimen Begegnungen ein. Die Kameras senden in bester HD-Auflösung, vor denen  sich hauptsächlich deutsche Animateure räkeln. Zudem gibt es auch eine Chatfunktion und einen Voyeur-Modus mit diversen Perspektiven, der ebenfalls in der Flatrate enthalten ist. Das ganze kann auch in realistischerer 3D-Ausführung genossen werden.

Eine riesige Auswahl in der FunDorado-Videothek

FunDorado bietet Ihnen auch eine umfangreiche Online-Videothek, die an Größe und Auswahlmöglichkeiten kaum zu übertreffen ist. Zahlreiche bekannte Namen der Erotikszene finden sich hier im Programm: Gina Wild, Kelly Trump, Rocco Siffredi, Babette Blue, Dolly Buster und viele mehr. Sowohl bekanntere als auch ausgefallenere Titel können in der FunDorado-Videothek angetroffen werden. Die Videothek hält zudem ein riesiges Angebot an Fetisch-Filmen für Sie bereit und auch Freunde der SM- und BDSM-Szene kommen so voll und ganz auf ihre Kosten. Inhabern einer Flatrate, bei der zwischen verschiedenen Tarifen gewählt werden kann, stehen alle Filme jederzeit und unbegrenzt zur Verfügung.

Am besten funktionieren die Videoclips aus der FunDorado-Videothek am Windows Mediaplayer oder dem Silverlight Player. Wir empfehlen, bei der Übertragung der Clips und Videos immer die höchste Bitrate auszuwählen. So lassen sich die Videos ruckelfrei und in Topqualität streamen. Ein direkter Download auf Ihre Festplatte ist zwar nicht möglich, doch die Filme und Clips können auf FunDorado so oft angesehen werden, wie man möchte. Da stört die fehlende Downloadoption dann kaum. Mitglieder des Portals haben bestätigt, dass die Qualität der Streams um ein Vielfaches besser ist als auf kostenlosen Plattformen. Da man in der Regel eine Flatrate bezahlt, möchte FunDorado Ihnen auch Topqualität bieten.

Die Community – Freundschaften schließen und die Camgirls näher kennenlernen

Möchte man die Mitglieder und die Camgirls von FunDorado näher kennenlernen, so lohnt sich der Besuch der Community, wo es verschiedene Möglichkeiten gibt. Man kann beispielsweise mit anderen Mitgliedern in engeren Kontakt treten. Aus einer Interessensgemeinschaft entstehen so häufig echte Freundschaften. Zudem haben Sie in der Community die Möglichkeit, die Camgirls näher kennenzulernen. Eventuell ist auch eine richtige Verabredung möglich.

Zudem bietet die Community ein Forum, um Kritik zu äußern und Verbesserungsvorschläge zu liefern, und auch einen News-Bereich sowie einen Chat. Für den Zugang zur Community ist eine der bereits erwähnten Flatrates erforderlich. Darüber hinaus muss sich der User mit seinen Daten einloggen und bestimmte Regeln befolgen. Diese umfassen im Wesentlichen Freundlichkeit, Toleranz und Respekt gegenüber den anderen Mitgliedern und spiegeln den gewünschten Umgangston auf FunDorado wider. Beleidigungen, respektlose Befehle, Beschimpfungen usw. haben hier nichts verloren.

Nur echte Profile

Jeder Nutzer kann in der Community sein eigenes Profil anlegen und sich mit Videos, Fotos und einer kurzen Beschreibung von seiner besten Seite präsentieren. Allerdings nur, wenn man dies möchte. Ein Profil in der Community ist kein Muss. Was die Geschlechterverteilung in der Community angeht, bewegen sich auf FunDorado wesentlich mehr Männer als Frauen. Hinter den Webcams hingegen arbeiten beinahe nur Frauen. Fake-Profile sind auf FunDorado kein Thema. Denn der Betreiber achtet stehts darauf, dass die Profile auf dem Portal ausschließlich echt sind. Alle Camgirls sind demnach identitätsgeprüft. Im Chat der Community treffen Mitglieder häufig auf die Showgirls. Dem Austausch von Telefonnummern steht dabei nichts im Weg, wenn beide Seiten dies möchten.

Atemberaubender Bilder- und Privatbereich

Der Bilderbereich von FunDorado ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Die Auswahl hier ist riesig und darüber hinaus gut sortiert. Genau wie die Videos können die Bilder betrachtet, aber nicht heruntergeladen werden. Registrierte User mit einer Flatrate haben jederzeit Zugang zu den Bildern. In der Bildergalerie gibt es häufig Specials und Überraschungen. So ist beispielsweise das bekannte Model Micaela Schäfer aus dem Dschungelcamp zu sehen, die hier komplett nackt und in erotischen Posen zu bewundern ist.

Auch andere Models stellen ihre erotischen Videos auf das Portal. Hier gibt es viele selbstgedrehte Clips, bei denen dem Betrachter ganz schön heiß werden kann.

Unter der Rubrik Reality sind erotische Realityserien zu finden. Spielerisch wird dargestellt, wie Nutzer aus dem Internet nette Girls kennenlernen und diese verführen. Vielleicht kann man sich hier den ein oder anderen Verführungstrick abschauen. Darüber hinaus gibt es auch eine Serie über eine erotische Wohngemeinschaft. Begleiten Sie diese bei ihren sexuellen Abenteuern.

Lack und Leder bei FunDorado

Auch für Fetisch-Liebhaber hat FunDorado einiges zu bieten. Unter den Camgirls gibt es viele mit einer Vorliebe für devote oder dominante Sexspielchen. Einige Mädchen präsentieren gern ihre neuesten High Heels oder Overknee- Stiefel in Lack und Leder. Auch Liebhaber korpulenterer Damen kommen bei FunDorado nicht zu kurz. Wer das volle BDSM-Programm inklusive Fetisch erleben möchte, der findet bei SaDorado, einer Tochterseite von FunDorado, das Richtige. Die meisten Girls auf FunDorado kommen aus Deutschland, wobei auch afrikanische, asiatische oder slawische Camgirls zu finden sind.

Wir raten zu einer Flatrate

Nur mit einer Flatrate lässt sich das Angebot von FunDorado im vollen Umfang nutzen. Live-Chat-Cams, Online-Videothek, Streaming Service, Community oder Bildergalerie. Wenn Sie auf all das zugreifen wollen, benötigen Sie eine Flatrate. Volljährigkeit ist unbedingt erforderlich, um die Website FunDorado im vollen Umfang nutzen zu können.

Die Kosten bei FunDorado

Bei FunDorado muss niemand die Katze im Sack kaufen. Für Interessenten gibt es das kostenlose 21-Tage-Schnupperpaket. Man kann es innerhalb der ersten 7 Tage kündigen, womit alles kostenfrei bleibt. Ansonsten wechselt man nach Ablauf der 21 Tage automatisch in den Basis-Tarif. Dieser kostet 24,95€ Euro monatlich und ist auch jeden Monat kündbar. Darüber hinaus gibt es noch die Gold und Platin Flatrate. Bei diesen Optionen bindet man sich länger an das Erotikportal, dafür sind dann allerdings die monatlichen Gebühren geringer. Bei Gold zahlt man 14,95€ monatlich und ist 12 Monate an das Portal gebunden. Bei Platin zahlt man 9,95€ monatlich und erhält dafür 24 Monate Mitgliedschaft. Alle Abos beinhalten Zugriff auf diverse Extras, zum Beispiel die Fetisch-Videos, Gold-Camgirls und die Nutzung der Silber-Videothek. Die Kündigungsfrist ist stets spätestens 14 Tage vor Ablauf eines Abos. An dieser Stelle ist es wichtig zu wissen, dass die Kündigung schriftlich per Post erfolgen muss. Der Brief muss an die Adresse der FunDorado GmbH gerichtet werden. Die Adresse ist im Impressum unten auf der Website von FunDorado zu finden.

Diskrete Zahlungsabwicklung

Als Einzahlungsmöglichkeiten haben Sie als Nutzer die Wahl zwischen Lastschrift und Kreditkarte. Vor der Bezahlung bestätigt der neue Kunde dem Portal, dass er volljährig ist sowie sein Einverständnis mit den AGBs. Zusätzlich wird ein ID-Check vollzogen und eine Datenschutzerklärung abgegeben. Bezüglich des Identitätschecks muss sich der User keine Gedanken zu seiner Anonymität machen. Es geht dabei lediglich um die Übereinstimmung der Person mit den angegebenen Daten und dient zum Überprüfen der Volljährigkeit und um zu vermeiden, dass sich Personen mit falschen Daten anmelden. Mit dieser vorbildlichen Vorgehensweise ist garantiert, dass sich nur reale Personen auf dem Erotikportal befinden. Der Alterscheck erfordert zudem noch eine kurze Übertragung per Webcam, was im Einklang mit dem Jugendschutzgesetz steht. Sind alles Checks erfolgreich absolviert, kann mittels Kreditkarte oder Lastschrift gezahlt werden. Auch hier muss sich der Nutzer nicht um seine Anonymität sorgen. Es wird über eine Abrechnungsfirma abgebucht, die keine Rückschlüsse auf FunDorado zulässt. Auf dem Kontoauszug erscheint dann ein neutraler Abbuchungstext und der Name der Abrechnungsfirma.

Preiswerte monatliche Flatrates

FunDorado ist im Vergleich zu anderen Erotikportalen relativ günstig. Andere Anbieter rechnen pro Minute ab. Dies kostet oft mehrere Euro pro Minute. Bei FunDorado haben die User bereits ab 9,95€ im Monat Zugriff auf sämtliche Funktionen des Portals. Bei einer Gratisnutzung von 21 Tagen und einer preiswerten Monatsgebühr ist dies ein fantastisches Angebot. Betrug oder Abzocke muss der Kunde hier nicht befürchten. Zudem legt das Portal Wert auf Diskretion und Datenschutz.

Der Kunde ist König

Die FunDorado GmbH aus Hamburg betreibt seit über 10 Jahren Erotikportale und -seiten im World Wide Web. Das Erotikportal FunDorado entspricht somit den höchsten Sicherheitsstandards. Bei FunDorado handelt es sich um ein Livecam-Portal, welches zur 2001 gegründeten FunDorado GmbH gehört. Gegründet wurde es als Joint Venture der Hamburger freenet AG und dem Flensburger Erotikversand Orion. Dabei ist es nur eines der zahlreichen Entertainment-Portale der FunDorado GmbH.

Bei FunDorado ist der Kunde König. Es gibt einen tollen Support, der Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Mitarbeiter dieses Supports sind Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 22 Uhr telefonsich erreichbar. Das Support-Team freut sich auf Anrufe und Verbesserungsvorschläge und nimmt auch gerne Fragen, Kritiken und Hinweise entgegen. Am Wochenende ist das Support-Team zwischen 11 Uhr und 19 Uhr erreichbar.

Als Cammodel bei FunDorado arbeiten

Weibliche Mitglieder von FunDorado haben oftmals Interesse daran, selbst als Camgirl bei FunDorado zu arbeiten.  Das Portal freut sich stets über neue Mitglieder und Darsteller. Die Anmeldung bei Fundorado erfolgt über die Amateurcommunity nowyoo, die ebenfalls zur FunDorado GmbH gehört. Im Profil gibt es eine spezielle Einstellung, die es ermöglicht, auf drei Plattformen gleichzeitig online zu gehen: nämlich Camdorado, nowyoo und FunDorado.

Camsex auf FunDorado

FunDorado konzentriert sich hauptsächlich auf Webcamsex. Auf überflüssige Features, die die Vorgänge unnötig kompliziert gestalten, wird verzichtet. FunDorado stellt nur die klassischen Features, wie Soundübertragung, Senden in HD und Cam2Cam zur Verfügung. Bilder oder Videos können auf dieser Plattform nicht verkauft werden. Die User können zwar Videos und Clips streamen, allerdings sind die Kosten für diese bereits im Monatspaket enthalten. Es gibt diverse Vorschaubilder, die die User zum Besuch eines Camchats animieren sollen. Da man als Camgirl bei FunDorado aber immer auf 3 Portalen gleichzeitig aktiv ist, kann man auf Bilder und Videos einer anderen Seite wie nowyoo hinweisen. An allem, was über diese Seite vertrieben wird, erhält FunDorado eine gewisse Umsatzbeteiligung. Genaue Zahlen dazu kann man den AGBs von nowyoo entnehmen. Auszahlungen werden ebenfalls von Nowyoo verwaltet und sind ab einem Betrag von mindestens 20€ möglich. Für die Arbeit als Camgirl, schließt man sich FunDorado über die Amateurcommunity nowyoo an. Somit ist man dann auf 3 Portalen (Camdorado, nowyoo und FunDorado) vertreten, die alle zur FunDorado GmbH gehören.

Als Cammodel Geld verdienen

Als Camgirl hat man kaum Einfluss darauf, wer sich die Übertragung anschaut und in den Chat einsteigt. Auch die teils ausgefallenen Wünsche der Kunden sind nicht immer einfach zu bedienen. In den letzten Jahren kam es beispielsweise zu einem Anstieg an Fetischneigungen. Die Vorlieben der Kundschaft werden also tendenziell immer ausgefallener. Da sind als Camgirl oft starke Nerven gefragt. Trotz AGBs gibt es immer auch User, die beleidigend werden oder gar beschimpfen. Daher ist es als Model wichtig, die eigenen Grenzen klar zu definieren und abzustecken. Geht jemand eindeutig zu weit, sollte man den Chat einfach beenden. Die Arbeitszeiten sind oft abends und nachts. Auch daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Andererseits bietet dies den Vorteil, den Job als Camgirl neben dem Hauptberuf auszuüben. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Tätigkeit einen rentablen Verdienst einbringen kann, wenn man der richtige Typ dazu ist. Ein selbstbewusstes, starkes, offenes und humorvolles Auftreten ist dafür notwendig ebenso wie nach der Devise „Sex sells“ zu handeln.

Weitere Tipps für Camgirls

Als Camgirl gilt es, typische Anfängerfehler zu vermeiden. Oft hat die Konkurrenz bereits mehrere Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Live-Sex-Shows und ist dadurch abgebrüht. Doch ruhig Blut. Gerade neue, innovative Shows sind bei den Nutzern gern gesehen und führen auch oftmals zum finanziellen Erfolg. Beachtet man als Anfänger ein paar Tipps, kann man die Karriereleiter als Camgirl schnell nach oben klettern. Körperliche Hemmungen sind dabei fehl am Platz. Legen Sie diese so schnell wie möglich ab und seien Sie offen gegenüber den Wünschen Ihrer Kundschaft. Agieren Sie selbstsicher und überlegen Sie sich immer wieder etwas Originelles für Ihre Show. Die Zuschauer werden es Ihnen danken. Versuchen Sie darüber hinaus, im Live-Chat aktiv zu bleiben. So bauen Sie zwischenmenschliche Beziehungen und einen treuen Kundenstamm auf. Je mehr Kunden sich Ihre Show anschauen, desto größer wird auch der finanzielle Erfolg sein. Investieren Sie dabei ruhig auch das notwendige Geld in gute Ausrüstung. Ein funktionstüchtiger Computer, eine stabile Internetverbindung und eine leistungsstarke Webcam sind die Grundvoraussetzungen. Aber auch an Sexspielzeug sollte es nicht mangeln. So können mehr erotische Varianten exerziert werden und auch ausgefallene Kundenwünsche können bedient werden. Gerade an Extrawünschen lässt sich oft auch etwas mehr verdienen. Seien Sie darüber hinaus immer höflich und zuvorkommend Ihrer Kundschaft gegenüber. Der Kunde muss König sein und sich auch dementsprechend fühlen. Nur dann wird er Ihre Shows regelmäßig besuchen und es bleibt finanziell rentabel. Abgesehen davon schafft ein gutes Verhältnis zum Kunden auch eine bessere Arbeitsatmosphäre.

Bilanz

Wie man sehen kann, bietet FunDorado dem User viele Vorteile, ganz egal, ob Sie nun als klassischer User oder als Camgirl dort auftreten wollen. Das Portal selbst wurde 2015 aufgrund seiner guten Leistungen sogar mit dem Venus Award ausgezeichnet. Seitdem sind auch viele Pornostars und Sternchen auf FunDorado unterwegs. Wie bereits erwähnt, wirbt das Erotikportal unter anderem mit Live-Auftritten der bekannten Micaela Schäfer. Die Mischung aus Stars und heißen Privatgirls gehört zum Erfolgsrezept von FunDorado. Hier gibt es unkomplizierte Sex-Shows und Unterhaltung für Erwachsene für wenig Geld. Zudem handelt es sich um das größte Erotikportal im deutschsprachigen Raum. FunDorado ist seriös und sicher. Datenschutz und Diskretion stehen an erster Stelle. Nutzer haben diverse Möglichkeiten, ihre sexuellen Präferenzen auf FunDorado auszuleben. Das Hauptaugenmerk liegt dabei sicherlich auf den Camshows. Daneben können noch zahlreiche Clips und Videos gestreamt oder einfach die Reality Shows genossen werden. Alles ganz nach dem eigenen Geschmack. Es wird keinen Wunsch geben, der bei FunDorado unerfüllt bleibt. Darüber hinaus bietet die Community die Möglichkeit, neue Freundschaften mit ähnlichen Interessen und Vorlieben zu schließen. Die Mitglieder von FunDorado sind meist aufgeschlossen, nett und attraktiv. Hier findet man schnell Anschluss. Manchmal lassen sich die Camgirls sogar zu einem echten Treffen überreden. Wie Sie sehen können, ist also für jeden etwas dabei. Besondere Erwähnung verdient die Tarifstruktur von FunDorado. Mit einer monatlichen Flatrate kann das Portal im vollen Umfang nutzen. Versteckte Gebühren gibt es dabei keine. So hat man seine Ausgaben stets im Griff und kommt in den vollen Genuss eines umfassenden Erotikportals.